Offene Fadenheftung

Buchbinder sind die Schneider der Bücher. Sie machen oft erst Leute aus ihnen.

— August Pauly

BUCHBINDEREI

Offene Fadenheftung

DIE EINZIGARTIGE FADENHEFTUNG

QUALITÄT SEIT 1904: DIE BUCHBINDEREI OBERMEIER

Eine Fadenheftung ist nach der Bindung im Normalfall nicht mehr sichtbar, weil die Fäden der Heftung in ein Klebstoffbett eingebunden werden und auch mit einem Hinterklebematerial abgedeckt sind.

Anders bei der offenen Fadenheftung: Hier soll gerade der Blick auf die Heftung erhalten bleiben. Das sogenannte Heftbild soll einen geordnet ungeordneten Eindruck machen.

Dazu werden oft zusätzlich farbige Heftfäden verwendet. Mit zur Optik trägt auch die Lagenstärke bei. Wir empfehlen mindestens 16-Seiter als Heftlagen, damit neben den Fäden auch der Blick auf den Bogenstapel wirken kann.

Was wir zusätzlich exzellent beherrschen, ist die Beleimung: Per Hand aufgebracht verwenden wir eine matt-transparente, nicht nachklebende dünne Klebstoffschicht, damit der Rücken richtig schön zur Geltung kommt.

Fragen Sie bei uns an!
Wir beraten Sie gerne.

Ihr Werner Obermeier

Copyright Buchbinderei Obermeier 2022. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Cookie-Hinweis: Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind erforderlich, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können alle Cookies über den Button “Alle akzeptieren” zustimmen, oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und diese mit dem Button “Auswahl akzeptieren” speichern.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close